Krebsschmerzen

von Gabriel Stux

Krebs kann mit Akupunktur nicht ursächlich behandelt werden, doch lassen sich die Krebsschmerzen oft deutlich lindern. Auch die Nebenwirkungen einer Chemotherapie, wie Schwächegefühl, Übelkeit oder Brechreiz, können mit Akupunktur gemildert werden. Bei Krebs liegt nach chinesischer Vorstellung eine schwere, grundlegende Schwäche oder Schädigung des Yin vor, also der Struktur oder Substanz bestimmter Organe.

Yin-Schwächestörungen sind meist schwerwiegend und Ausdruck einer chronisch konsumierenden Erkrankung. Sie sind durch vielfältige Symptome gekennzeichnet, wie Schwächegefühl, extreme Müdigkeit, Appetitlosigkeit, starke Gewichtsabnahme, schnelles Altern und Hitzegefühl der Hände, Füße oder der inneren Organe. Yin-Schwächestörungen lassen sich nur schwer behandeln, wobei Ernährungs-, Atem- und Meditationstherapie sowie Heilkräuteranwendung im Vordergrund stehen. Bei der Behandlung von Krebsschmerzen ist auch die Therapie der Grundstörung, also der Yin-Schwäche, von großer Bedeutung, begleitet von einer Harmonisierung des Energieflusses in den Meridianen mit Hilfe der Akupunktur. Da dieser mehr oberflächliche Energiefluß von der Schwere der tiefliegenden Yin-Grundstörung abhängt, gelingt hier oft nur eine relative Besserung. Die Kompetenz bzw. Erfahrung des Akupunkturtherapeuten ist hier von entscheidender Bedeutung.

Auch bei Aids liegt nach chinesischer Vorstellung eine schwerwiegende Yin-Schwäche vor, mit stärkster "Struktur- und Substanzschädigung". Therapieversuche mit chinesischer Heilkräutermedizin, Qi Gong und Ernährungstherapie in verschiedenen alternativen Behandlungszentren, v.a. in Kalifornien, zeigen erfolgversprechende Wirkungen.

Aus: Stux G (1996) Akupunktur: Grundlagen - Techniken - Anwendungsgebiete, Kapitel VI Beck'sche Reihe Wissen, Verlag C.H. Beck München

Literatur Pomeranz B, Stux G (1989) Scientific Bases of Acupuncture. Springer, Berlin Heidelberg New York Stux G, Hammerschlag R (2001) Clinical Acupuncture Scientific Basis. Springer, Berlin Heidelberg New York Stux G, Stiller N, Pomeranz B (2003) Akupunktur - Lehrbuch und Atlas. 6. Auflage, Springer, Berlin Heidelberg New York Stux G (2003) Einführung in die Akupunktur. 6. Auflage, Springer, Berlin Heidelberg New York Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in: Akupunktur Lehrbuch und Atlas, 6. Auflage Springer-Verlag oder in Einführung in die Akupunktur, 6. Auflage Springer-Verlag.

Dr. med. Gabriel Stux, Akupunktur Centrum, Düsseldorf